Liebe

Lifestyle

Wie es zu diesem Text kam … Die liebe Julia von https://postvonjulia.de/ hat mich gebeten, ihr meine Gedanken zur Liebe mitzuteilen. Also, liebe Julia, für dich (und für dich, der du das hier liest) : Ein Text über die Liebe. Es ist ja schließlich Frühling 🙂 

Wenn ich an die Liebe denke, dann denke ich an Bauchkribbeln. Ich denke an Lächeln bis zu den Ohrenspitzen, wenn ich an diese eine besondere Person denke und ich denke an Schwerelosigkeit. Ich glaube ganz fest, dass es da draußen für jeden Menschen Liebe gibt und auch, dass sie auf dieser Welt so ungerecht verteilt ist wie der Regen. Die einen haben zu viel davon, die anderen viel zu wenig. Manche haben Glück und andere fallen immer und immer wieder auf die Nase. Die Liebe ist das letzte große Mysterium. Weil wir sie nicht rational erklären können. Ich mein: Versuch das mal!

Wenn der richtige Mensch um die Ecke kommt, dann denkst du nicht mehr an Beuteschemen, oder an größer, kleiner, jünger oder älter. An Muskeln oder Wohlfühlbäuchlein, sondern nur noch an Humor und Empathie, an ganz besondere Situationen und an Gespräche, die du nur mit dieser Person führst. An Vertrauen. Und an Zuhause. Weil das der erste Ort ist, an dem wir Liebe finden. Damit überschüttet werden, wenn wir Glück haben. Viele Menschen finden Liebe in Freundschaft. Oder lieben ihre Freunde.

Vielleicht denkt man manchmal: Was findet er nur an ihr? Oder umgedreht. Aber hey ist doch egal. Wenn es für beide funktioniert und sie dieses Funkeln in den Augen hat, wenn sie seinen Namen sagt. 

Liebe auf den ersten Blick? Vielleicht. Sag niemals nie, nur weil du etwas noch nicht erlebt/ probiert oder gesehen hast. Vielleicht ist das einfach super selten. Aber vielleicht stoße ich auch morgen wie im Film mit jemandem zusammen, lasse meine Tasche fallen und er hilft mir, alles wieder aufzusammeln und dann schauen wir uns tief in die Augen und … Ok, das war jetzt ziemlich ironisch, aber mal im Ernst: Wer weiß, vielleicht ist das ja auch außerhalb eines mittelguten Hollywood-Highschoolfilms schon mal irgendwem passiert und ich weiß es nur nicht?! 

Nur einen Menschen lieben? Ich glaube, man kann mehrere Menschen gleichzeitig lieben. Bestimmt ist das nicht die Regel und garantiert ist es für den Liebenden eine riesengroße Sch***, aber ich denke schon, dass das möglich ist. Jeder Mensch ist unterschiedlich und jeder Mensch ist liebenswert. Und zwei Menschen, die romantische Gefühle füreinander entwickeln, haben eben eine besondere Verbindung. Als ob man mit jedem Menschen, mit dem man in Beziehung tritt, durch unsichtbare Bänder aneinander geknüpft wäre und wenn du für jemanden romantische Gefühle entwickeln kannst, dann fangen die Bänder an zu leuchten. Es kann nicht nur die eine große Liebe geben. Das wäre nicht fair. Bei knapp acht Milliarden Menschen auf der Welt wäre die Wahrscheinlichkeit, DEN oder DIE EINE/N zu finden sonst einfach viel zu gering. Aber ganz sicher gibt es einige wenige besonders besondere Menschen, die uns auf dieser besonderen, unerklärlichen Ebene so wichtig werden können, wie sonst kaum jemand (Wie oft kann man das Wort besonders in einem einzigen Satz unterbringen? 🙂 ). Und wenn man zwei dieser Menschen zur selben Zeit trifft, warum sollte die Verbindung sich dann nicht trotzdem zu beiden auch entwickeln können? Verstehst du, was ich meine? Ich liebe vielleicht eine Person, die mit den leuchtenden Bändern zwischen uns. Aber dann treffe ich eine andere Person, und auch hier leuchten die Bänder. Dann hören sie damit ja nicht einfach auf, nur weil ich versuche, ihnen rational zu erklären, dass da aber schon ein anderer Leuchtpunkt ist. Wieder: Das ist bestimmt nicht die Regel. Aber ich würde mir sehr altklug und voreilig vorkommen, etwas kategorisch auszuschließen, wenn es die Liebe betrifft. 

Weil wir nunmal alle lieben. Und keiner es erklären kann. Wir lieben Unsympathen und Chaoten (und Chaotinnen natürlich, nicht ausgeschlossen fühlen 😉 ). Wir lieben Dicke und Dünne und Faule und Fleißige, Alte und Junge, manche lieben Männer und manche lieben Frauen. Wir verlieben uns in das Leben, in die Liebe und in Menschen, von denen wir das nie gedacht hätten. Wir verlieben uns einmal, zweimal oder dreißig Mal im Leben, aber egal wen, oder wo oder wie du liebst: Wenn es für dich funktioniert, dann hey, ich freu mich für dich!

Also geht raus in den Frühling und sammelt ein paar Schmetterlinge ein. 

Und danke Julia, für deine Frage, ohne dich hätte es diesen Post heute vermutlich nicht gegeben. 

PS: Ich habe den ganzen Schmerz, die Trauer und den Kummer, den uns die Liebe so zufügen kann wie nichts Anderes auf der Welt hier bewusst rausgelassen. Das sollte ein positiver, fröhlicher Text werden. Und außerdem schreibe ich über die Schattenseiten der Liebe ja sowieso viel zu viel 😉

Wenn du dazu trotzdem Ideen, Textwünsche oder auch einfach nur so was zu sagen hast, ab in die Kommentare damit, ich freue mich über jede Anregung, jeden Kommentar und jede (entsprechend formulierte) Kritik. Danke fürs Lesen!

Follow my blog with Bloglovin

PPS: Unter dem „+“ am Ende der Seite könnt ihr meinen Blog kostenlos abonnieren. Hilft mir sehr und freut mich wirklich! 🙂 

cropped-leni.jpg

19897865_1231774766954671_1723351727_orosa2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s